STARTSEITE HOTEL BEWERTEN HOTEL SUCHEN PREISVERGLEICH TÜRKEIREISEN TÜRKEI REISEFÜHRER
Hotelinfo-Türkei » Türkei-Reiseführer

Dalyan - immer eine Reise wert

Die wunderschöne Landschaft von Dalyan mit ihrem weltbekannten Sandstrand ist im Aufwind.
Dalyan - immer eine Reise wert
  Infos
 ·  Dalyan - a place to stay
 ·  Der Traumstrand von Iztuzu
 ·  Reisen nach Dalyan
  Türkei Reisen:
Flüge ab 99 €
4-Sterne Hotel ab 149 €
Das kleine pittoreske Städtchen Dalyan liegt am Ufer des gleichnamigen Flusses, in der Provinz Mugla, entstanden aus dem Alluvialschlamm des Dalaman. Die Siedlung befindet sich in einer äußerst fruchtbaren Umgebung und gehört zu den letzten Paradiesen auf Erden. Dalyan ist eine atemberaubende Landschaft von großem historischen Wert.

Die Kleinstadt hat etwa 4000 Einwohner. Wenn die Touristensaison eröffnet ist, kann sich die Zahl der "Dalyaner" sehr schnell verdoppeln. Neben dem Luftweg (Flughafen Dalaman) ist Dalyan auf dem Landweg und auf dem Wasserweg (ab Marmaris 22 sm und ab Fethiye 44 sm) erreichbar. Dalyan war ein Fischer- und Bauerndorf, das im vergangenen Jahrhundert gegründet wurde. An der Anlegestelle steht noch eine Moschee aus der Gründerzeit. Der Name "Dalyan" bedeutet Fischreuse. Im Dalyan-Fluss sind noch einige Fischreusen aus dem vorigen Jahrhundert verankert.

Die Einwohner führen nach wie vor ein einfaches Leben. Allerdings sind in den vergangenen Jahren in Dalyan viele zwei- bis dreigeschössige Häuser entstanden, um den steigenden Bedarf an Beherbergungs- und Arbeitsplätzen decken zu können. Die Häuser im regionalen Stil bestehen überwiegend aus Holz und passen sich der landschaftlichen Optik an. Öffentliche Gebäude, Teegärten, Bars und Clubs konzentrieren sich am Kanalufer.

An der Anlegestelle vor der Moschee liegen viele Fischerboote der Fischerkooperative und Agenturen, mit denen täglich Touren auf dem Kanal zu den verschiedenen Thermen, zum Köycegiz-See, zur Sultaniye-Therme, zum Strand von Iztuzu und nach Caunos veranstaltet werden. Seit 1989 steht Dalyan unter Natur-und Denkmalsschutz.

Unbedingt einen Ausflug wert

Der Iztuzu Strand
Auf der Grenze vom Mittelmeer und dem Deltagebiet an der Ostseite des Dalyan Flusses befindet sich der fünf Kilometer lange Iztuzu Strand. Das 2006 von der britischen Tageszeitung "Independent" als eines der 10 weltweit schönsten Strände bezeichnete Badeparadies, ist vor allem durch die Meeresschildkröte Caretta-Caretta bekannt geworden. Sie kehren jedes Jahr an den feinen, weißen Iztuzu Strand zurück, um ihre Eier abzulegen. 1988 sollte ein gigantischer Hotelbau die Natur-Idylle zerstören; doch Naturschützer aus aller Welt konnten das rechtzeitig verhindern. Während der Paarungszeit von Mai bis September ist der Strandaufenthalt für Badegäste auf 18.00 Uhr begrenzt.

Heilsame Schlammbäder
An den Hängen des Ölemez-Berges am Südufer des Köycegiz-Sees und an der Einmündung des Dalyan-Sees liegen mehrere Thermen, die unter verschiedenen Namen bekannt sind. Unter ihnen erfreut sich die Orta-Therme, auch Gelirme Velibey, Riza Cavus Girme oder Küçük Kaplica genannt, großer Beleibtheit. Der Thermalschlamm dient nicht nur der Schönheit, er lindert auch rheumatische Beschwerden. Man reibt sich mit dem warmen Schlamm ein – übrigens eine nie versiegende Quelle der Heiterkeit – duscht sich und badet anschließend in einem Wasserbassin. Das Wasser in dem Bassin entspringt einer Bergquelle und ist fast heiß und stark schwefelhaltig. Die Haut wird weich und glatt. Das Wasser aus dem Bassin fließt in den Dalyan.

Die Felsengräber von Caunos
Die Felsengräber sind die letzten Ruhestätten der Könige von Caunos. Sie sind in lykischem Felsengrab-Stil in die Felsen geschlagen. In Dalyan wurden zwei verschiedene Arten von Felsengräbern gefunden. Die einen sind einfache Grabräume, während die anderen Gräber kunstvolle Tempel-Gräber sind, eines von ihnen wurde nicht bis zum Ende errichtet. Viele Gräber täuschen einen simplen Eingang vor, hinter ihnen befinden sich aber wunderschöne, kunstvolle Eingänge. Diese sollten dazu dienen, Grabräuber fern zu halten. Trotzdem wurden fast alle Gräber geplündert. Felsengräber befinden sich fast überall entlang der lykischen Küste. Leider können die Gräber in Dalyan nicht besichtigt werden, zum einen um Zerstörungen zu vermeiden und zum anderen um die Touristen vor Unfällen zu schützen, da die Gräber sehr schwer bzw. gar nicht zu erreichen sind.

Caretta Caretta Schildkröten
Seit 1986 hat die Türkei Schritte zum Schutz der Natur vorgenommen. Bis heute stehen 385.000 Hektar unter Naturschutz, davon befinden sich 38.500 Hektar in Dalyan. Dieses Gebiet schließt den Iztuzu-Strand mit ein, welcher die Heimat der Loggerhead Schildkröten (wissenschaftlicher Name: Carretta Carretta) ist.





Hotelbewertungen
Die neuesten Bewertungen
Aktuelle Bewertungen
Top 100 Hotelbewertungen

Preisvergleich
Die Top 100 Hotels im
Preisvergleich
Preisvergleich Reisen
Preisvergleich Nur-Hotel
Preisvergleich Flug


 Ihre unabhänige Reiseberatung | By Vaybee! GmbH
Copyright Vaybee! 2013 - Impressum | Über uns | Reisen | Werben | Favoriten hinzufügen